Coronagerechtes Kontaktnetzwerk für ältere Menschen – Infoabend

Auch in den Lockerungen nach dem Lockdown sind viele ältere Menschen weiterhin in der Isolation oder zumindest großer Zurückgezogenheit verblieben, sei es in der eigenen Häuslichkeit, sei es in einem der drei Reichelsheimer Pflegeheime. Für diese Personengruppe will das GenerationenNetz Reichelsheim ein Kontaktnetzwerk aufbauen, das sich an die jeweiligen Kontaktmöglichkeiten anpasst: Fenstergespräche, Telefonate, persönliche Briefkontakte etc.. Dazu ist für vier Monate eine weitere, in Reichelsheim gut bekannte, Koordinatorin eingestellt worden: Dr. Waltraud Frassine.

Porträt Dr. Waltraud Frassine
Waltraud Frassine 2020.10.07

Seit ersten September ist Waltraud Frassine bereits im Dienst. Sie hat erste Kontakte über persönliche Ansprache hergestellt und hat Menschen kennen gelernt, die bereits länger im Kontakt mit dem GenerationenNetz sind und gerne in dem neuen Kontaktnetzwerk mitarbeiten wollen.

Bei Gesprächen mit den drei Seniorenheimen ist sie auf großes Interesse und viel Bereitschaft zum Mitmachen gestoßen. Die Mitarbeitenden der Seniorenheime äußern den Wunsch, ihre Bewohner mehr mit der Außenwelt in Kontakt zu bringen. Im Augenblick sind wieder Besuche möglich, wenn auch mit Anmeldung. Die Heime wünschen sich Menschen, die vorlesen, die mal im Heim Klavier spielen, die – mit den gebotenen Schutzmaßnahmen – auch zu Bettlägerigen ins Zimmer kommen.

Zwei Mitarbeitende des Kontaktnetzwerks haben bereits Briefe an Bewohner von Seniorenheime geschrieben und erwarten nun die ersten Antworten. Zwei weitere Mitarbeitende waren auch schon zu persönlichen Besuchen im Pflegeheim, konnten mit Bewohnern Gespräche führen und auf deren Wunsch gemeinsam Gesangbuchverse sprechen.

Nun soll es einen ersten Informationsabend geben für die Mitarbeitenden – für die, die schon dabei sind, und für die, die gerne noch dazu kommen wollen. Es sind sowohl Formen von Mitarbeit in der Distanz möglich (Briefe schreiben u.ä.) als auch der persönliche Kontakt oder Angebote in den Heimen – jeweils an die aktuelle Corona-Lage angepasst. Beim Informationsabend gibt es Infos zum Projekt, erste Erfahrungsberichte und Infos zu Formalitäten.

Der Informationsabend findet statt am 20. Oktober um 19 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Michaelsgemeinde (Großer Saal), Rathausplatz 3 in Reichelsheim. Anmeldung ist nicht erforderlich. Rückfragen können gestellt werden an Waltraud Frassine, Tel. 0178-3509637 oder frassine@generationennetz-reichelsheim.de . Mund-Nase-Bedeckung ist beim Ankommen erforderlich. 

Bildquellen

  • Waltraud Frassine 2020.10.07: Dr. Bernhard Frassine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.