Archiv der Kategorie: Uncategorized

Bericht vom Aktionstag zum Klimaschutz am 20.09.

Um Punkt 5 vor 12 beginnen die Glocken der evangelischen Michaelskirche und der katholischen Kirche in Reichelsheim zu läuten – als Zeichen der Mahnung, dass es für das weltweite Klima 5 vor 12 ist und endlich gehandelt werden muss. Auch in Beerfurth läuten die Glocken sowie in weiteren Kirchengemeinden des Evangelischen Dekanats Vorderer Odenwald.

Kurz zuvor waren Schülerinnen, Schüler und einige Lehrkräfte der Georg-August-Zinn-Schule zum Parkplatz an der Reichenbergschule gekommen. Zusammen mit den Erwachsenen, die sich angeschlossen haben, versammeln sich an die 300 Menschen zur Andacht von Schulpfarrer Dieter Keim. Es sei 40 Jahre her, dass er zum ersten Mal etwas vom Klimawandel gehört habe, sagt er. „Fast alles, was wir heute über Erderwärmung wissen, war bereits 1979 bekannt.“ Passiert aber sei nichts. Dummheit sei in der Bibel das Gegenteil von Weisheit, weshalb er schlussfolgerte: „Wir leben in einer intelligenten, aber saudummen Zeit!“ Das zeige sich daran, dass der Klimawandel nicht ernst genommen würde und die Zeichen der Zeit nicht zu einem Umdenken führten. Keim appellierte eindringlich, die Erde nicht weiter als Rohstofflager und Müllhalde zu benutzen, sondern sie zu pflegen und zu bewahren.

„Ich bin erfreut, dass ihr alle da seid!“ rief Siggi Freihaut von der veranstaltenden Aktionsgruppe Klimaschutz Reichelsheim den Schülerinnen und Schülern zu. Vor 30 Jahren seien auch ganz viele Menschen auf die Straße gegangen – und die Mauer sei gefallen. Er ermunterte sie, sich weiter zu engagieren und sich womöglich auch beruflich in Richtung Energieanlagenbau zu orientieren. Immerhin mache der Anteil der erneuerbaren Energien inzwischen 44 Prozent am Energieverbrauch in Deutschland aus.

Der Aktionstag in Reichelsheim sollte aber nicht nur zum Ausdruck bringen, dass zu wenig in der Klimapolitik passiert, sondern auch sensibilisieren und aufzeigen, was im Kleinen getan werden kann. Zum Beispiel mit dem „Balkonkraftwerk“, das Reinhold Lannert begeistert vorführt. Das „Balkonkraftwerk“ ist eine kleine Photovoltaikanlage, die den erzeugten Strom über einen Wandler direkt ins Hausnetz einspeist. An einem anderen Info-Stand wird mit reiner Muskelkraft Energie erzeugt – indem auf einem Fahrrad gestrampelt wird. Es gibt Infos über Elektromobilität, darüber, wie Verpackungsmüll und Plastik gespart werden kann und etliches mehr.

Doris Kulla hat ein Apfelbäumchen dabei, an dem das Schild „zu verschenken“ baumelt. Sie habe beschlossen, Bäume zu pflanzen, sagt sie, das sei quasi ihr Beitrag zu mehr Klimaschutz. Das heißt, sie kauft kleine Bäume und verschenkt sie. Einzige Bedingung: Sie möchte bei den Pflanzungen dabei sein. Die Pfarrerin im Ruhestand hat sich sozusagen von Berufs wegen für Apfelbäume entschieden, schließlich soll Martin Luther einst gesagt haben: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Text: Silke Rummel, Dekanat Vorderer Odenwald; herzlichen Dank!

Aktionsgruppe Klimaschutz Reichelsheim: Aktionstag am 20.09.

Zusammen mit fridays for Future auf die Straßen - Plakat
www.klima-odenwald.org

Am Freitag, dem 20.September 2019, findet der weltweit größte „Klima-Streik-Tag“ von Schüler*innen und Erwachsenen gemeinsam statt, zu dem viele Organisationen, von Gewerkschaften über Umweltverbände bis zu Kirchen aufrufen. Auch in Reichelsheim hat sich eine Unterstützungsgruppe aus Bürger*innen gegründet, die „Aktionsgruppe Klimaschutz Reichelsheim“.

Auf dem Parkplatz vor der Reichenberg-Schule gibt es am 20. September von 11 – 16 Uhr Informationsstände, eine Kundgebung und Aktionen. Gegen Mittag stoßen Schüler*innen aus der Georg-August-Zinn-Schule dazu, und Schulpfarrer Dieter Keim wird bei der Kundgebung um 12 Uhr eine Andacht zum Thema des Tages halten. Die Glocken der Evangelischen Michaelskirche, der Katholischen Kirche „Verkündigung des Herrn“ und der Evangelischen Kirche Beerfurth werden mit einem Geläut „fünf-vor-zwölf“ (weil es „fünf-vor-zwölf für’s Klima ist) die Andacht einläuten.

Als Aktionen geplant sind unter anderem die Vorstellung eines „Balkonkraftwerks“ für die Eigenversorgung mit Sonnenstrom, Stromerzeugung mit eigener Muskelkraft, die Berechnung des persönlichen ökologischen Fußabdrucks, die Präsentation umweltfreundlicher Verkehrsmittel, die Gestaltung von Ideen und Forderungen zum Thema Klimaschutz und ein Klima-Speeddating. Die Reichenberg-Schule wird auf dem benachbarten Schulhof Produkte vom Schulacker verkaufen; die Betreuungskinder der Reichenberg-Schule werden Apfelsaft keltern.

Die Bedrohungen durch den Klimawandel spüren wir auch in Deutschland bereits heute. Unsere Kinder und Enkel werden richtig darunter leiden! Ziel des Aktionstages ist es, die Regierung mit Nachdruck aufzufordern, ernsthaft dem Klimawandel entgegenzutreten, mit konkreten, wirksamen Maßnahmen, mit aller Kraft und Vernunft.

Der Aktionstag wird unterstützt vom Kreisverband Odenwald des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND), vom GenerationenNetz Reichelsheim, von der Kirchenvorstandsvorsitzenden der Evangelischen Michaelsgemeinde Reichelsheim Dr. Waltraud Frassine, vom Diakonischen Werk Odenwald, von der Mary Anne Kübel-Stiftung sowie von Dr. Michael Vollmer, Vorsitzender der Dekanatssynode, und Joachim Meyer, Dekan, für das Evangelische Dekanat Vorderer Odenwald.

Ansprechpartner der „Aktionsgruppe Klimaschutz Odenwald“ ist Bernhard Bauer-Ewert, Tel. 06164 64 28 379. Weitere Infos auch unter www.klima-odenwald.org

#Alle für’s Klima 20.09.2019

Weltweit streiken Kinder und Jugendliche seit Monaten jeden Freitag für ihre Zukunft. Jetzt sind alle Menschen gefordert: Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis unter Beteiligung von Kirche und Diakonie ruft gemeinsam auf, am 20.09.2019 mit #FridaysForFuture auf die Straße zu gehen – alle zusammen für das Klima! Auch in Reichelsheim wird von vielen Akteuren mit Unterstützung durch das GenerationenNetz eine Veranstaltung geplant. Näheres hier: http://www.klima-odenwald.org/

AGIL – Bewegungsförderung von hochaltrigen Menschen

AGIL – aktiv geht’s immer leichter!

Das neue Projekt des Diakonischen Werks „AGIL“ bietet neue Anreize, um fit zu bleiben.

Betreuungskräfte, freiwillig Engagierte oder Angehörige werden in einer kostenfreien eintägigen Qualifizierung geschult, um die Übungen zur Bewegungsförderung einfach und schnell im häuslichen Umfeld gezielt und individuell anleiten und durchführen zu können.

Die Schulung findet am Samstag, 28.09.2019 im Gruppenraum des Diakonischen Werks Odenwald, Bahnhofstr. 38 in Michelstadt von 9:00 – 17:00 Uhr statt.

Information und Anmeldung: Elke Boß: 06061/ 9650-120 (Anrufbeantworter unter -117)

Website für Projekt „Inklusive Nachbarschaft“ online

Schon immer hat sich das GenerationenNetz dafür eingesetzt, dass alle Menschen gut miteinander in Reichelsheim leben können. Jetzt wollen wir noch einmal genauer hinschauen: Wo haben wir Barrieren errichtet und schließen Menschen aus, ohne es zu wollen? Was brauchen wir, damit alle an allen gesellschaftlichen Bereichen teilhaben können.

Und wir wollen gerne das ganze Obere Gersprenztal miteinbeziehen: Reichelsheim, Fränkisch-Crumbach, Brensbach jeweils mit allen Ortsteilen. Zum neuen Projekt gibt es auch eine neue Website: www.gersprenztal-inklusiv.de