Alle Beiträge von Gabriela Hund

Samstag, 12.05., Einweihung des Bücherschrankes Erzbach

Um 12.30 Uhr wird vor dem Dorfgemeinschaftshaus Erzbach der Offene Bücherschrank eingeweiht. Ein Offener Bücherschrank ist ein Schrank mit Büchern, der dazu dient, Bücher kostenlos, anonym und ohne jegliche Formalitäten zum Tausch oder zur Mitnahme anzubieten. Alle Erzbacher (und Neugierigen von außerhalb) sind zur Einweihung des Bücherschranks herzlich eingeladen. Verantwortlich für Bücherschrank und Wanderung zeichnen die Aktiven vom GenerationenNetz in Erzbach. Info: GenerationenNetz Reichelsheim, Tel. 06164-6429477

Haben Sie auch eine angefangene Strickarbeit daheim liegen?

Manchmal geht es einem so: mit Begeisterung  fängt man an zu stricken oder zu nähen. Dann kommt etwas anderes dazwischen oder es ist doch schwieriger, als man dachte. Dann liegt die angefangene Handarbeit mit der teuren Wolle in der Ecke, und nichts geht mehr. Kennen Sie das? Dann bringen Sie Ihre angefangene Handarbeit mit ins nächste Repair Café und wir schauen gemeinsam, dass Sie das angefangene Stück weitermachen können. Wäre doch sonst schade drum. Wenn Sie vorab Fragen dazu haben, dann kontaktieren Sie Frau Scheve: Tel. 06164-1017

Das nächste Repair Café ist am 17.02.2018, 14-17 Uhr im Haus der Vereine (Adlersaal), Bismarckstr. 24, Reichelsheim.

„Gemeinsam nicht mehr einsam“ – das GenerationenNetz kommt nach Erzbach – Einwohnerversammlung am 08. Februar 2018

Die Befragung für Menschen 60+ in  Erzbach ist abgeschlossen.

Nun laden Bürgermeister, Ortsbeirat und GenerationenNetz Sie gemeinsam zu einer Einwohnerversammlung ein. An diesem Abend wird die Projektkoordinatorin, Gabriela Hund Ihnen erzählen, was sie von Ihnen gehört hat, vor allem das, was von vielen gesagt wurde oder besonders interessante Anregungen. Und dann können wir miteinander ins Gespräch kommen und überlegen, was wir zusammen in Erzbach gestalten können, wie Sie noch besser miteinander in Kontakt kommen und einander unterstützen können.

Eingeladen sind besonders die Menschen 60+, die bereits in der Befragung ihre Wünsche und Interessen geäußert haben, aber gerne auch Jüngere, die Lust haben, daran mitzuarbeiten, dass es gut möglich ist, in Erzbach alt zu werden.

Die Einwohnerversammlung findet statt am:

Donnerstag, 08. Februar 2018, 19.30 Uhr im Hotel Berghof, Forststr. 44, Erzbach

Einkaufshilfe Ober-Kainsbach am Start

Einige engagierte Ober-Kainsbacher sind bereit, Ober-Kainsbacher, die nicht mehr selbst Auto fahren können, beim Einkaufen zu unterstützen. Das kann so aussehen:

  • Sie fahren bei einem von uns mit, wenn der sowieso einkaufen fährt, und erledigen Ihren Einkauf selbst; Ihre Taschen tragen wir Ihnen bei Bedarf in die Wohnung.
  • Oder: Sie geben uns Ihren Einkaufszettel. Wir kaufen für Sie mit ein und bringen Ihnen Ihre Einkäufe ins Haus.
  • Oder: Wenn es eilig ist (z.B. ein Rezept vom Arzt holen), dann fahren wir, wenn es sich einrichten lässt, auch mal extra für Sie los. In diesem Fall fällt evtl. ein kleiner Betrag als km-Geld an.

So geht‘s:

  1. Sie rufen an: Tel. 06164-6429477 (GenerationenNetz, Gabriela Hund)
  2. Wir vermitteln den passenden Einkäufer bzw. Begleiter zum Arzt.
  3. Sie verabreden Genaueres mit Ihrem Einkäufer bzw. Begleiter.
  4. Der Einkauf findet statt—ganz unkompliziert.

Die Einkaufshilfe Ober-Kainsbach ist entstanden im Rahmen des Projekts „Gemeinsam nicht mehr einsam“ des GenerationenNetzes Reichelsheim.

Im Rahmen der Nachbarschaftlichen Unterstützung gibt es auch für Bürger und Bürgerinnen aus ganz Reichelsheim die Möglichkeit, sich beim Einkauf unterstützen zu lassen.

 

Repair Café am 18.11.

Am Samstag, den 18. November, öffnet das Repair Café wieder seine Pforten. Im Haus der Vereine in Reichelsheim, Bismarckstr. 24, warten von 14-17 Uhr freiwillige Expertinnen und Experten aus den Bereichen Elektro, Computer- und Handy-Support, Nähen und Stopfen, Holz und Metall auf Gäste, die ihre defekten Geräte mit fachkundiger Hilfe wieder zum Laufen bringen wollen oder das Lieblingskleidungsstück wieder tragbar machen wollen. Veranstalter ist das GenerationenNetz Reichelsheim.

Wer ins Repair Café kommt, sollte etwas Zeit mitbringen, für die Reparatur, für’s eventuelle Warten, bis man dran ist, für ein Schwätzchen, für ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee. Reparatur wie auch Bewirtung werden unentgeltlich angeboten. Freiwillige Spenden für den Betrieb des Repair Cafés werden gerne angenommen. Auch Neugierige sind herzlich willkommen. Auch wer mithelfen möchte beim Betrieb des Repair Cafés, ist gern gesehen – vor allem für Küche und Organisation werden noch Freiwillige gesucht.

Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos gibt es unter Tel. 0157 – 39 25 84 99.

Das Repair Café findet in der Regel am 3. Samstag im Monat statt. Im Dezember ist Weihnachtspause.

 

Erzählcafé über „Leben im Odenwald“

Freitag, 17. November 2017, 15:00 – 17:00
Erinnern belebt, gemeinsam erinnern verbindet, das Teilen von Erinnerungen ist ein lebendiger Beitrag zum friedvollen gesellschaftlichen Zusammenleben. Aus diesen Gründen laden das Diakonische Werk Odenwald und die Michaelsgemeinde Reichelsheim herzlich ein zu den „Erzählcafés“, die ab November vierteljährlich angeboten werden. Das erste Erzählcafé hat das Thema „Leben im Odenwald“. Weitere Treffen im Februar, Mai, August und November 2018 werden rechtzeitig bekannt gegeben.
Eingeladen sind Jung und Alt zum angeregten Austausch – egal, ob man selber gerne erzählen oder lieber am Erzählten teilhaben möchten. Die Treffen werden moderiert, so dass alle zu Wort kommen, die es möchten. Gegen einen Unkostenbeitrag von 4 Euro ist für Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.
Ort Evangelisches Gemeindehaus Reichelsheim

Nachbarschaft Reichelsheim auf nebenan.de eröffnet

Als GenerationenNetz wollen wir gerne die Online-Vernetzung von Bürgerinnen und Bürgern weiter voran treiben. Einen Partner hierzu haben wir in nebenan.de gefunden. Nebenan.de ist mittlerweile der Marktführer unter den Nachbarschafts-Netzwerken im Internet. Hier ist es möglich, Kontakte zu knüpfen, Nachbarn kennen zu lernen, Hilfeangebote zu geben, um Hilfe oder Information zu fragen, Veranstaltungen einzustellen, geschlossene oder öffentliche Gruppen zu erstellen etc. Wir haben gesamt Reichelsheim als eine Nachbarschaft erstellt, d.h., das ist der geschützte Rahmen, in dem wir kommunizieren können. Institutionen können in nebenan.de (zur Zeit noch) keine Profile einrichten, aber der begeisterte Sänger kann natürlich die Veranstaltung seines Vereins einstellen etc.

Wir laden Sie herzlich ein: Probieren Sie nebenan.de aus, legen Sie sich ein Profil an. Starten Sie mit kleinen Impulsen („Einkochgläser zu verschenken“, „Boulepartner gesucht“, „wer will gemeinsam über die Lichterweihnacht gehen“ „herzliche Einladung zu …“) und erweitern Sie auf diese Art ihr soziales Netz.

Es würde uns freuen, wenn wir bald eine lebendige Online-Nachbarschaft hätten, die damit auch unser Miteinander „im echten Leben“ belebt und bereichert.

Wenn Sie zum Registrieren nach einem Code gefragt werden, dann wenden Sie sich an die Projektkoordinatorin des GenerationenNetzes, Gabriela Hund, Tel. 06164-6429477. Dort erhalten Sie den Code.

Zum Echo-Artikel vom 07.10.2017

Wir freuen uns sehr über das Porträt des GenerationenNetzes im Odenwälder Echo vom 07. Oktober 2017. Gelungene Hinguckerfotos und authentische Stimmen verschiedener Beteiligter im GenerationenNetz fangen den Spirit unseres Projekts ein.

Gleichwohl haben sich ein paar Irrtümer eingeschlichen, die wir an dieser Stelle aufklären wollen:

Die evangelische Kirche ist Initiator und Träger des GenerationenNetzes Reichelsheim. Jedoch ist nicht das Evangelisches Dekanat Vorderer Odenwald Träger des GenerationenNetzes Reichelsheim ist – das ist vielmehr die Evangelische Michaelsgemeinde Reichelsheim. Kooperationspartner sind das Diakonische Werk Odenwald und die Mary Anne Kübel Stiftung. Auch mit der Kommune Reichelsheim besteht ein guter regelmäßiger Kontakt.

GenerationenNetz und Kirchengemeinde haben angeregt, dass Beratungsinstitutionen eine Sprechstunde in Reichelsheim anbieten. Das GenerationenNetz hat einen Flyer mit einer Übersicht der Beratungsangebote verschiedener Träger herausgebracht hat. Die Beratungsangebote der Caritas sind jedoch anders als im Artikel beschrieben schon lange in Reichelsheim etabliert.

Seit 2017 legt das GenerationenNetz einen besonderen Schwerpunkt bei Menschen 60+ in den Außenorten Ober-Kainsbach, Erzbach und Unter-Ostern (Feriendorf). Dieser Teilbereich der Arbeit wird von der Evangelischen Kirche Hessen-Nassau und dem Diakonischen Werk Hessen finanziert. Geld vom Land Hessen erhalten wir ebenfalls, aber in kleinerem Umfang und nicht für den Schwerpunkt in den Außenorten.

In Ober-Kainsbach fand eine Einwohnerversammlung unter Federführung des GenerationenNetzes statt, bei der sich manche Einheimische und Zugezogene zum ersten Mal bewusst wahrnahmen. Etwa 25 (nicht wie im Artikel genannt 100) Bürgerinnen und Bürger dachten gemeinsam über Hilfsangebote und Begegnungsmöglichkeiten in Ober-Kainsbach nach.

Projektkoordinatorin Gabriela Hund ist telefonisch erreichbar unter Tel. 06164-6429477.

Philosophische Strickabende – am 5. Oktober geht es los

An 6 Abenden lädt Barbara Linnenbrügger in die Räume des GenerationenNetzes Reichelsheim, Rathausplatz 1, Reichelsheim zum Arbeiten und Reden ein. Unterstützt wird sie vom GenerationenNetz Reichelsheim und der Gleichstellungsbeauftragten des Odenwaldkreises Petra
Karg. Jeden Abend gibt Barbara Linnenbrügger einen Gesprächsimpuls in die Gruppe. Beim gemeinsamen Stricken lernen sich alle kennen, kommen miteinander ins Gespräch
und tauschen sich über verschiedene Aspekte des Lebens aus.
Termine: Donnerstag, 5. Oktober 2017; Dienstag, 7. November 2017; Donnerstag, 7. Dezember 2017; Dienstag, 16. Januar 2018; Donnerstag, 8. Februar 2018; Dienstag, 6. März 2018
jeweils von 19 bis 21 Uhr.

Anmeldung erwünscht:

telefonisch bei Barbara Linnenbrügger, Tel. 06164 – 500 276 oder GenerationenNetz Reichelsheim, Tel. 06164 – 64 29 477

oder per E-Mail: info@generationennetz-reichelsheim.de

Spontanes Kommen ist aber auch möglich. Wolle und Nadeln stehen zur Verfügung. Jede Spende ist willkommen.

Die philosophischen Strickabende sind Teil der Aktion „Wir stricken unser Leben“ des Odenwaldkreises.

  .